Berichte

Regenbogen-NAK trifft sich in Lüneburg

Vom 24. bis 26. August 2012 fand in Lüneburg das 34. Internationale Treffen der Regenbogen-NAK statt.

Teilnehmer des Treffens

weitere Bilder

Rund 40 Mitglieder der Regenbogen-NAK aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden trafen sich vom 24. bis 26. August in Lüneburg. Neun der Teilnehmer waren zum ersten Mal bei einem Treffen der Regenbogen-NAK dabei. Neben gemeinsamen Freizeitaktivitäten standen eine Arbeitssitzung sowie ein Gottesdienst mit der Gemeinde Lüneburg auf dem Programm. Unter den Teilnehmern sowie mit den Gemeindemitgliedern ergaben sich viele herzliche Begegnungen und Gespräche.

Verwinkelte Häuser, krumme Gassen, verträumtes Flüsschen

Lüneburg an der Ilmenau liegt in Niedersachsen, gehört jedoch zur Gebietskirche Norddeutschland. Die Hansestadt, die ihre Bedeutung und ihren Reichtum vor allem der einstigen Salzgewinnung sowie dem Handel und Wandel verdankt, hat ihre ganz einzigartigen Reize.

Davon konnten sich all jene Teilnehmer des Treffens ein Bild machen, die bereits am Freitagvormittag angereist waren. Bei sonnigem Wetter war eine erste Erkundung der Lüneburger Altstadt möglich. Kleine, verwinkelte mittelalterliche Häuser, meist sorgfältig restauriert, Kopfsteinpflaster in den krummen Gassen und die wunderschönen Giebel der Patrizierhäuser tragen dazu bei, dass man sich selbst in die Zeit der Hanse zurückversetzt fühlt. Viele kleine Läden und liebevoll eingerichtete Schaufenster luden zum gemütlichen Bummeln ein. Es gab fast an jeder Ecke etwas Besonderes zu entdecken.

Das obligatorische Begrüßungs-und Wiedersehensritual am Abend fand in der Jugendherberge Lüneburg statt. Bei Gegrilltem, knackigen Salaten, leckeren vegetarischen Beilagen und erfrischenden Getränken wurde wie immer rege miteinander geplaudert und viel gelacht. Viele neue Gesichter sorgten zusätzlich für eine erwartungsfrohe Atmosphäre.

Musikalische Lockerungsübung und Gebetskreis

Am Samstagvormittag fand eine Arbeitssitzung in der neuapostolischen Kirche in Lüneburg statt. Bereits vor der Sitzung wurden alle Teilnehmer durch ein Plakat, von den Kindern der Gemeinde gemalt, begrüßt: „Willkommen Regenbogen NAK!“ Im Beisein von Bezirksevangelist Volkhard Weiler und Gemeindevorsteher Harald Domanske begrüßte Bezirksältester Hans-Günther Logemann die Teilnehmer und hieß in seinem Gebet alle herzlich willkommen. Es folgte die Vorstellung aller Anwesenden, der sich ein reger Gedankenaustausch anschloss. Unterbrochen von kleinen Kaffeepausen und einer gruppenfördernden Gesangsübung unter Anleitung der Dirigentin Gudrun Logemann arbeiteten wir unser Arbeitspensum ab.

Schwerpunkte der Arbeitssitzung waren:

  • Bericht vom Jugendtag in Oberhausen, wo die Regenbogen-NAK mit einem Stand vertreten war
  • Bericht über die Podiumsdiskussion „Homosexualität und Religion – ein schwieriges Verhältnis“ auf der Hansegay Kulturwoche in Rostock, an der auch Vertreter der NAK und Regenbogen-NAK teilnahmen
  • Vortrag rund um die Treffen mit dem Gremium für besondere Angelegenheiten
  • Ankündigung der nächsten Treffen in Nürnberg (Dezember 2012) und Bremerhaven (Mai 2013)
  • Gruppenarbeit zum Thema: Organisation internationaler Treffen
  • Die Mittagspause bei Pizza und anderen kulinarischen Genüssen bot insbesondere den neuen Teilnehmern die Möglichkeit, sich näher kennen zu lernen oder sich im Gespräch mit den Kirchenvertretern auszutauschen. Gegen 14 Uhr regte der Bezirksälteste alle Teilnehmer an, sich in einem großen Kreis die Hände zu reichen. Eine Schwester und ein Bruder aus dem Teilnehmerkreis der Regenbogen-NAK folgten anschließend der Bitte des Bezirksältesten, ein kurzes Gebet zu sprechen. Der Bezirksälteste sprach zum Abschluss noch selbst ein Gebet und beendete damit die Sitzung.

    Danach trafen sich etwa 20 Teilnehmer am Rathaus zu einer einstündigen Kutschfahrt durch die sonnenbeschienene Altstadt und genossen ihre Sehenswürdigkeiten. Am Abend trafen sich alle Teilnehmer in dem indischen Restaurant „Bombay Place“. Hier wartete in einem luftigen und gemütlichen Innenhof ein opulentes indisches Buffet auf die Teilnehmer. Bei einem guten Tropfen und anderen leckeren Köstlichkeiten ließen sie es sich bis Mitternacht in bester Laune und schöner Ausgelassenheit gut gehen.

    Ein herzliches Willkommen durch die Gemeinde

    Den Gottesdienst am Sonntag hielt Bischof Wolfgang Novicic. Das Bibelwort und die Predigt lehnten sich an einen Stammapostelgottesdienst in Hamburg kurz zuvor an. Etliche Teilnehmer des Treffens sangen im Chor mit. Gleich zu Beginn wurde der Kreis der Regenbogen-NAK als Gäste herzlich willkommen geheißen. Zudem unterrichtete der Bischof die Gemeinde über das Programm des Wochenendes einschließlich der Arbeitssitzung. Im Verlauf des Gottesdienstes zitierte der Bischof einen Ausspruch, der dem französischen Autor Antoine de Saint-Exupéry zugeschrieben wird: „Wenn die Menschen gottlos leben, sind die Sitten zügellos, die Lügen grenzenlos die Verbrechen maßlos, die Völker friedlos, die Schulden zahllos, die Regierungen ratlos, die Politik charakterlos, die Konferenzen endlos, die Aussichten trostlos, die Kirchen kraftlos, die Christen gebetslos.“

    In Anschluss an den Gottesdienst versammelten sich Gemeindemitglieder und Gäste an einem reichhaltigen und köstlichen Festtagsbuffet. Die Gemeinde verwöhnte die Teilnehmer mit einer Vielzahl liebevoll zubereiteter herzhafter Köstlichkeiten sowie mit Kaffee und Kuchen. Es gab viele herzliche Begegnungen und gute Gespräche, die von Liebe und Wertschätzung gekennzeichnet waren. Die meisten Teilnehmer machten sich am frühen Nachmittag auf den zumeist längeren Heimweg, die anderen ließen das Wochenende langsam mit einem letzten Stadtbummel ausklingen.

    Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Organisatorin und ihrem Team für dieses wirklich gelungene Treffen in Lüneburg. Danke für die hervorragende Organisation und die vielen Impressionen, die wir mit nach Hause nehmen konnten! Alles wird uns in allerbester Erinnerung bleiben!

    Auch die NAK Norddeutschland berichtet über das Treffen in Lüneburg:
    Zum Bericht auf der Website der NAK Norddeutschland

    weitere Bilder


    Nächste Treffen:

    4.-6. Mai 2018 : Münster (Deutschland)

    Achtung: Neue Kontoverbindung!

    Regenbogen-NAK

    Volksbank Ruhr Mitte eG

    IBAN: DE74 4226 0001 0508 7598 00

    BIC: GENODEM1GBU

    Interesse, die Regenbogen-NAK zu unterstützen?

    Helfer-Fragebogen ausfüllen

    Info für Eltern: