2003

11. Treffen der Regenbogen-NAK in Aachen

In der Zeit vom 19. bis 21.09.2003 fand das 11. Treffen der Regenbogen-NAK in der alten Kaiserstadt Aachen statt. 14 Geschwister aus der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland nahmen an diesem Meeting teil. Einige kamen bereits am Freitagabend in Aachen an. Die Wiedersehensfreude derer, die sich schon persönlich kannten, war sehr groß. Gleichermaßen wurden aber auch "Neulinge" ganz herzlich aufgenommen. Es konnte festgestellt werden, dass die Atmosphäre bei einem solchen Treffen immer eine ganz besondere ist. Obwohl man sich Monate nicht mehr gesehen hat oder sich zum ersten Mal sieht, ist es als ob wir uns schon ewig kennen würden und uns eine tiefe Freundschaft verbindet.

Am Samstagmorgen ging es nach dem Frühstück an die Arbeit. Es standen einige Themen auf der Liste die besprochen werden mussten. Das eine und andere gab heftig zu diskutieren, doch kamen wir schließlich in allen Punkten zu übereinstimmenden Entschlüssen.

Am Nachmittag besuchte uns dann der Vorsteher von Aachen. Durch eine Vorstellungsrunde lernten wir einander kennen. Die Erlebnisse, die hierbei ausgetauscht wurden, ergaben vielfältigen Gesprächsstoff. Berichte ueber Reaktionen von Amtsträgern oder Geschwistern lösten eine breite Palette von Gefühlen aus. Diese reichten von Staunen, Empörung und Trauer bis hin zu großer Freude und Hoffnung.

Später fuhren wir gemeinsam in die Aachener Innenstadt und nahmen unter freiem Himmel in einem Altstadtlokal das Abendessen ein. Die Stimmung war fröhlich, locker und kameradschaftlich. Anschließend besuchten wir das Aachener Straßenfest. Auch hierbei kam der Spaß nicht zu kurz. Den Ausklang des Sonnabends verbrachten wir bis in die späten Nachtstunden in netter Runde im Bistro des Eurogästehauses und sprachen ueber Gott und die Welt.

Am Sonntagmorgen ging es zum Gottdienstbesuch in die Gemeinde Aachen-West. Dort wurden wir von den Geschwistern freundlich und respektvoll empfangen. Man spürte, dass das Handeln der Geschwister vom Geist der Nächstenliebe geprägt war. Nach dem Gottesdienst wurden noch einige Broschüren und Flyer übergegeben.

Bevor sich die Gruppe auflöste, genossen wir die Strahlen der Vormittagssonne in guter Regenbogenatmosphäre im Freiluftbereich eines Bistros. Danach hieß es Abschied nehmen, weil viele "Regenbögen" noch eine weite Heimreise antreten mussten.

 


Achtung: Neue Kontoverbindung!

Regenbogen-NAK

Volksbank Ruhr Mitte eG

IBAN: DE74 4226 0001 0508 7598 00

BIC: GENODEM1GBU

Interesse, die Regenbogen-NAK zu unterstützen?

Helfer-Fragebogen ausfüllen

Info für Eltern: