2005

im Land der Tulpen und Windmühlen

15. Regenbogen-NAK-Treffen in Haren / Groningen (NL) Erstmalige Begegnung oder freudiges Wiedersehen

NAK-Haren

In der Zeit vom 28. bis 30. Januar 2005 fand erstmalig im Königreich der Niederlande ein Treffen der Regenbogen-NAK statt.

Über 22 schwule, lesbische, trans-, bi- und heterosexuelle Geschwister aus Holland, Frankreich, der Schweiz und Deutschland trafen sich trotz der vorausgegangenen Winterwitterung in Harkstede / Haren im Hause unserer niederländischen Regenbögen. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen und mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Anschließend fuhren wir am frühen Freitagabend zum nahegelegenen Bungalow-Park Borgmeren, wo wir unser gebuchtes Nachtquartier in Empfang nahmen. Danach feierten wir im Park-Restaurant Kennenlernen und Wiedersehen. Die Freude unter den Anwesenden war groß. Es wurden Meinungen, Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht. Vor der Einnahme des Abendessens lag zur allgemeinen Überraschung neben jedem Gedeck eine Speisekarte mit dem Logo von Regenbogen-NAK, versehen mit einem Willkommensgruß an die Gäste und der Menueauswahl.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Arbeit. Wir trafen uns in der 12 km von unserer Anlage entfernten neuapostolischen Kirchengemeinde Haren, die uns dankenswerterweise die Räumlichkeiten im Kirchengebäude zur Verfügung stellte. Während der Arbeit und in den Pausen wurde von unseren niederländischen Regenbögen sowie von anderen Gemeindemitgliedern für unser leibliches Wohl bestens gesorgt (DANKE!)

Nach dem Eingangsgebet wurde die umfangreiche Tagesordnung behandelt. Es folgten Diskussionen, Gruppenarbeit und Beschlüsse. Zur Unterstützung der Ablauforganisation wurden erstmals Arbeitsgruppen gebildet. Das Resultat war sehr positiv.

Am Samstagnachmittag gegen 16.00 Uhr löste der Besuch des Bezirksevangelisten in Begleitung des Vorstehers und der Gemeindepriester, die uns alle herzlich willkommen hießen, große Freude bei den Regenbögen aus. Im Rahmen dieses Besuches wurde auch über unsere besondere Minderheitenproblematik diskutiert. Somit konnten wir uns positiv auf den bevorstehenden Gottesdienstbesuch einstimmen.

Damit nach getaner Arbeit auch die Gemeinschaft nicht zu kurz kam, suchten wir zum Abendessen ein indonesisch-chinesisches Speiselokal im Zentrum von Haren auf, wo wir uns kulinarisch verwöhnen liessen. Nach Rückkehr in Harkstede / Haren verbrachten wir weitere gemütliche Abendstunden im Hause von Sicco und Jan.

Am Sonntagmorgen fuhren wir zum Gottesdienstbesuch nach Haren, dort, wo wir am Vortag unser umfangreiches Arbeitsprogramm tätigten. "Werk, want de nacht zaal kommen" (GB 323: "Auf, denn die Nacht wird kommen") sang die Gemeinde zu Beginn des Gottesdienstes, den der Bezirksevangelist in Begleitung des Vorstehers hielt. Als Textwort diente Epheser 5:16: "Tekenen van de kwade tijd" ("Kaufet die Zeit aus, denn es ist böse Zeit"). Ein schönes Erlebnis war auch der Kinderchor vor dem Gottesdienst und gegen Ende des Gottesdienstes. Das von zwei Glaubensbrüdern aus unseren Reihen vorgetragene Schlusslied "BREATH ON ME..." bildete den Abschluss des Gottesdienstes.

Nach dem Gottesdienst gab es bei Stehkaffee und Kuchen einen regen Gedankenaustausch mit den niederländischen Glaubensgeschwistern. Der Geist der Nächstenliebe war überall zu spüren. Ja, in Holland geht sehr vieles, aber eben nicht alles! Eine Offenheit, die wir uns auch über die holländischen Landesgrenzen hinaus wünschen. Nach dem Kirchenbesuch durften wir zum Abschluss noch schöne Stunden im Hause unserer niederländischen Freunde verbringen, wo wir hervorragend bewirtet und liebevoll aufgenommen wurden (HERZLICHEN DANK FÜR DIE GROSSZÜGIGE GASTFREUNDSCHAFT).

Leider haben auch schöne Tage ein Ende. Es war daher absehbar, dass sich die Gruppe auflöst, um die Heimreise anzutreten. Die erlebnisreichen Tage in Holland werden uns allen in schöner und steter Erinnerung bleiben.

 


Nächste Treffen:

4.-6. Mai 2018 : Münster (Deutschland)

Achtung: Neue Kontoverbindung!

Regenbogen-NAK

Volksbank Ruhr Mitte eG

IBAN: DE74 4226 0001 0508 7598 00

BIC: GENODEM1GBU

Interesse, die Regenbogen-NAK zu unterstützen?

Helfer-Fragebogen ausfüllen

Info für Eltern: